Portishead suchen neue Geschäftsstrategie für Musikbranche

19. Februar 2009

Nach ihrer best-record-ever ‚third‘ sind Portishead nun raus aus ihrem Vertrag mit Island Records  und stecken bereits in der Vorbereitung des Nachfolgers. Ähnlich wie bei bei Radiohead, NIN & Co. soll in der Zukunft der Weg abseits traditionellen Geschäftsmodellen begangen werden:

„with the world being the way it is there are lots of options open……but if you lot have any bright ideas of how we should sell our music in the future lets us know , why not!

i dont think that were into giving out music away for free to be honest…it […] takes ages to write and we have to heat our swimming pools…..!!!“

Wie gesagt fragen Portishead also ihre Fans nach neuen Ideen. Mal schauen was rauskommt. Passend dazu gestern die Nachricht der Band ‚Officer Roseland‘ die jedem User für den Download ihrer Platte einen Dollar zahlt.

Via

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: